Top

MENÜ

Zugang zum Landratsamt Alb-Donau-Kreis

Haus des Landkreises

Seit dem 4. April 2022 hat das Landratsamt Alb-Donau-Kreis seine Dienststellen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, können die Dienstleistungen des Landratsamtes in allen Dienststellen jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung in Anspruch genommen werden.
 
Termine können Sie telefonisch oder via E-Mail bei Ihrer Sachbearbeitung vereinbaren. In den Bereichen Führerscheinstelle, Zulassungsstelle sowie Ausländerbehörde können Sie Ihren Termin direkt hier online buchen.
 
Zum Schutz vor dem Coronavirus bitten wir Sie in den Gebäuden des Landratsamtes eine FFP2-Maske oder einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Telefonische Terminvereinbarung (Ulm) Telefonische Terminvereinbarung (Ehingen)
Kfz-Zulassungsstelle: 0731 / 185-1444 Kfz-Zulassungsstelle: 07391 / 779-2412
Führerscheinstelle: 0731 / 185-1446 Führerscheinstelle: 07391 / 779-2434
Ausländerbehörde – Aufenthalt: 0731 / 185-1901 Ausländerbehörde (Aufenthalt und Asyl): 07391 / 779-2425 oder -2415
Ausländerbehörde – Asyl (einschl. Verpflichtungserklärungen): 0731 / 185-1900 Dezernat Jugend und Soziales: 07391 / 779-2450
Dezernat Jugend und Soziales: 0731 / 185-4385 oder -4399 Flurneuordnung: 07391 / 779-2500

Landratsamt trotz Baustellen jederzeit erreichbar

In der Schillerstraße in Ulm, dem Hauptsitz des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis, werden von der Stadt verschiedene Baumaßnahmen durchgeführt. Das Haus des Landkreises ist trotzdem jederzeit erreichbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

UNTERSTÜTZUNG DER GEFLÜCHTETEN AUS DER UKRAINE // Підтримка біженців з України

Flagge der Ukraine

Wichtige Informationen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine, Helferinnen und Helfer sowie Bürgerinnen und Bürger aus dem Alb-Donau-Kreis zum russischen Krieg in der Ukraine finden Sie hier: >> Weiter
 
Важлива інформація для біженців з України, помічників, волонтерів та громадян з району Альб-Донау про російську війну в Україні можна знайти тут німецькою мовою: >> Далі

Перекладач Google переведе цю сторінку українською: >> Далі

Informationen zum Coronavirus

Reagenzgläser in Halterung

Hier finden Sie wichtige Informationen über den Umgang mit dem Coronavirus. Dazu zählen zum Beispiel aktuelle Zahlen, Telefon-Hotlines, Hinweise für Betroffene oder die Impfung. Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis ergänzt und aktualisiert diese Angaben fortlaufend. 

>> Weiter

Zensus 2022: Erhebungsbeauftragte für Volkszählung gesucht

Haus des Landkreises

Ab Mai findet bundesweit der Zensus 2022 statt – dabei werden Daten der Bevölkerung sowie von Wohnungen und Gebäuden erfasst. Hier finden Sie weitere Informationen zum Zensus 2022 im Alb-Donau-Kreis.
 
Für die Volkszählung sucht das Landratsamt Alb-Donau-Kreis schon jetzt ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte. Interessierte Personen können sich dafür vormerken lassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Breitbandausbau

Der digitale Wandel ist eine der zentralen Herausforderungen, vor der der Alb-Donau-Kreis sowie ganz Deutschland in den kommenden Jahren stehen. Leistungsfähige Breitbandanschlüsse sind zum zentralen Standortfaktor geworden und entscheidend für die Attraktivität einer Gemeinde als Wirtschafts- und Wohnstandort. Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis unterstützt die Städte und Gemeinden des Kreises beim Glasfaserausbau.

Spaß am Lernen, und das auch noch in Mathe? Geht das? „Ja, definitiv“, sagt Oberstudienrat Holger Engels von der... mehr...
© stalnyk /stock.adobe.com

Informationen zur Masern-Impfpflicht

Masern gehören zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten. Mit dem vom Bundestag beschlossenen Masernschutzgesetz wird für bestimmte Personengruppen eine Nachweispflicht über einen ausreichenden Impfschutz oder Immunität gegen Masern eingeführt.

Weiterlesen

Pflichtumtausch von alten Führerscheinen

Alle Informationen zum anstehenden Pflichtumtausch alter Führerscheine finden Sie hier.

Endlagersuche für hochradioaktive Abfälle

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) sucht einen geeigneten Standort in Deutschland für die Endlagerung von hochradioaktiven Abfällen. Zwei der möglichen Gebiete erstrecken sich über den gesamten Alb-Donau-Kreis. Die Suche nach einem Endlager soll 2031 beendet sein. Dann entscheidet der Deutsche Bundestag, wo die hochradioaktiven Abfälle für die kommenden rund eine Million Jahre sicher gelagert werden. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Vogelherd (Niederstotzingen)

UNESCO Welterbe

6 Höhlen – 2 Täler – ein Welterbe

Mehr...

Grafik Wald Erleben 2021

Wald Erleben 2022

Auch im Jahr 2022 wollen wir Ihnen den Wald um Ulm und im Alb-Donau-Kreis in all seiner Vielfalt näher bringen.

Das aktuelle Programm...