Altkreise (1938 - 1972)

Landkreis Biberach (1946 - 1972)

Enthält nur 23 Akten über die 1973 vom Landkreis Biberach dem Alb-Donau-Kreis zugewiesenen Gemeinden Unter- und Oberbalzheim von 1946 - 1972.

Umfang: 0,1 Regalmeter.

Bestände in anderen Archiven: Kreisarchiv Biberach und Staatsarchiv Sigmaringen (Bestand Wü. 65/5).

Landkreis Ehingen (1938 - 1972)

Der Bestand ist erschlossen. Die Jahre 1939 bis 1945 sind wegen Vernichtung von Unterlagen bei Kriegsende nur schlecht dokumentiert.

Umfang: etwa 150 Regalmeter.

Bestände in anderen Archiven: Staatsarchiv Sigmaringen (Bestand Wü. 65/9).

Landkreis Münsingen (1938 - 1972)

Enthält: Akten über die Gemeinden Ennabeuren, Feldstetten, Gundershofen, Hütten, Ingstetten, Justingen, Laichingen, Sondernach, Sontheim und Westerheim. Diese Gemeinden kamen 1973 vom Landkreis Münsingen zum Alb-Donau-Kreis.

Besonderes:

  • Gemeindevisitationen
  • Personalakten der Bürgermeister
  • Stadterhebung von Laichingen 1950
  • Wiederaufbau von Westerheim 1945 - 1951

Umfang: 9 Regalmeter.

Bestände in anderen Archiven: Kreisarchiv Reutlingen und Staatsarchiv Sigmaringen (Bestand Wü. 65/20).

Landkreis Ulm (1938 - 1972)

Enthält: Der Bestand ist erst teilweise erschlossen. Vorrangig werden die Akten aus der Zeit des 2. Weltkriegs bearbeitet.

Besonderes:

  • Vollständige Kartei der Zwangsarbeiter und Ausländerakten 1939 - 1945

Umfang: etwa 250 Regalmeter.

Bestände in anderen Archiven: im Staatsarchiv Ludwigsburg (Bestand FL 20/17).

Keine Daten vorhanden

Postanschrift

Landratsamt Alb-Donau-Kreis
Kreisarchiv
Schillerstraße 30
89077 Ulm

Auskunft und Benutzung

Die Mitarbeiter des Kreisarchivs stehen Ihnen zu den üblichen Bürostunden oder nach Vereinbarung zur Verfügung. Bitte melden Sie sich telefonisch an. So können wir Ihren Besuch besser vorbereiten.