Forstreviere

20 Forstreviere betreuen die Waldflächen im Alb-Donau-Kreis. Dabei unterscheidet man Staatswaldreviere und Betreuungsreviere. Die Revierleiter der Betreuungsreviere sind die Ansprechpartner für Privat- und Körperschaftswald. 

Zum Herunterladen:
Kontaktdaten Staatswaldreviere (7,8 KB)
Kontaktdaten Betreuungsreviere (12 KB)

In 2 Ausbildungsstellen werden Forstwirte ausgebildet. Der Hauptstützpunkt Mochental bietet Fortbildungen für Waldbesitzer und forstliches Personal an. Termine für Motorsägenlehrgänge können hier erfragt werden (Telefon 0731/185-1641; ulrike.gebele@alb-donau-kreis.de). 


Dienstleistungen im Privatwald

Für die Privatwaldbesitzer wird ein umfassendes Dienstleistungsangebot gemacht: Holzauszeichnen, Sortierung von Hölzern, Holzvermarktung, Beratung in waldbaulichen Fragen und vieles mehr. Man unterscheidet grundsätzlich folgende Betreuungsformen:
fallweise=anlassbezogene Nachfrage des Waldbesitzers; i.d.R. beim Revierleiterundständige=Betreuung auf vertraglicher Basis

Die anfallenden Kostensätze und Gebühren sind in der Privatwaldverordnung des Landes Baden-Württemberg geregelt.