Landesprogramm STÄRKE

Logo Staerke

Eltern-Sein ist eine spannende, vielseitige und nicht immer einfache Aufgabe. Mit dem Programm STÄRKE möchte die Landesregierung Baden-Württemberg und der Alb-Donau-Kreis Eltern in ihrem Erziehungsalltag unterstützen und ihnen helfen, die Persönlichkeit ihres Kindes zu entfalten und es für ein gesundes, selbst bestimmtes Leben vorzubereiten.
Elternbildung heißt, Informationen und mehr Sicherheit im Umgang mit dem Kind zu bekommen, Erfahrungen mit anderen auszutauschen, eigene Stärken zu entdecken und praktische Anregungen für den Erziehungsalltag zu bekommen.

Kursangebote im Alb-Donau-Kreis

Familienbildungsangebote für Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr

Seit dem 01. Juli 2014 ist das Landesprogramm STÄRKE neu ausgerichtet. Ein prägnanter Eckpunkt der Neuerungen war die Beendigung des Gutscheinprogrammes für alle Eltern.

Auch ohne den Bildungsgutschein zur Geburt bieten Bildungsträger und Hebammen Kurse für Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr an. Das Land Baden-Württemberg unterstützt weiterhin Eltern, denen es finanziell schwer fällt, die Kursgebühren selbst zu tragen. 

Von einem finanziellen Unterstützungsbedarf wird ausgegangen, wenn Eltern Arbeitslosengeld II (Hartz IV), Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), Sozialhilfe (ergänzend zu Alg II), Berufsausbildungshilfe (BAB oder Meister-BAföG), Ausbildungsgeld für behinderte junge Menschen, Kinderzuschlag, Wohngeld, Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz, einen Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld beziehen oder eine Privatinsolvenz angemeldet haben. 

Durch eine entsprechende Erklärung können Eltern die anfallenden Kosten bis zu einem Betrag von 100 Euro erlassen werden. Die Erklärung (85,6 KB) kann beim Kursanbieter vorgelegt und unterzeichnet werden. 
Pro Elternteil und Kind (im ersten Lebensjahr) kann die Erstattung einmalig erfolgen. 

Offene Treffs

Offene Treffs bieten bieten Familien und Kindern die Möglichkeit zu Begegnung und Austausch. In entspannter Atmosphäre können Themen zur Erziehung, Entwicklung und Eltern-sein besprochen werden. In Offenen Treffs werden den Eltern ferner Vorträge zu Erziehungsthemen und umfangreiche Informationen über wichtige Anlaufstellen und Angebote rund um Kind und Familie geboten.

Angebote für Familien in besonderen Lebenssituationen

Diese Kurse unterstützen Eltern, die in besonders belastenden Situationen leben. 
Dies können sein: Alleinerziehende, minderjährige Eltern, Familien mit Mehrlingsgeburten, Familien mit Migrationshintergrund, Familien in Trennung und Scheidung, sowie Patchworkfamilien, Familien in schwierigen finanziellen Verhältnissen, Familien mit Gewalterfahrung, Familien mit einem kranken, behinderten oder von Krankheit bzw. Behinderung bedrohten Familienmitglied, Familien, die einen Unfall oder den Tod eines Familienmitglieds bewältigen müssen.

Die Kursangebote orientieren sich an den besonderen Belastungen der Familien und sind alltagsnah ausgerichtet. Der Austausch und Kontakt von Familien in ähnlichen Lebenssituationen kann sehr unterstützend sein. 

Diese Angebote sind unabhängig vom Alter der Kinder und den finanziellen Verhältnissen der Eltern. Jeder Elternteil kann einmalig kostenfrei an einem speziellen Familienbildungsangebot teilnehmen. Teilweise wird zum Kurs eine Kinderbetreuung angeboten.

Hausbesuche

Alle Familien, die an einem der STÄRKE-Angebote teilnehmen, können auf Wunsch auch Beratungen erhalten. Mitarbeiterinnnen der Freien Träger der Jugendhilfe unterstützen bei persönlichen Fragen auch zu Hause. Insgesamt sind fünf Besuche zur häuslichen Beratung möglich und für die Eltern kostenlos.

Familienbildungsfreizeiten

Als besonderes Angebot können Veranstalter von STÄRKE-Kursen Familienbildungsfreizeiten durchführen. Familien in besonderen Lebenssituationen können einmalig an Familienbildungsfreizeiten teilnehmen. Bis auf einen kleinen Eigenteil kann der Familienbildungsurlaub für Familien in besonderen Lebenslagen über STÄRKE finanziert werden.

Angebote finden einmal im Jahr statt. Bitte fragen Sie bei uns an.