Haushalt und Rechnungswesen

Ihre Ansprechpartner sind:

Die Schwerpunkte der Tätigkeit sind:
Das vom Fachdienst Straßen bewirtschaftete Haushaltsvolumen liegt bei knapp 30 Millionen €.
 
Ein nicht zu unterschätzendes Augenmerk liegt auf der Einnahmenseite. Insbesondere auf Zuschüssen und Kostenbeteiligungen Dritter bei Baumaßnahmen, Kostenersatz in Folge von Unfällen sowie Zuweisungen und Erstattungen für den Betrieb der Straßen, Radwege, Grünflächen und Brücken.
 
Der größte Ausgabenposten entfällt auf die verschiedenen Baumaßnahmen an Straßen, Radwegen und Brücken. Dazu gehört die Planung der Baumaßnahmen, die Herstellung der notwendigen ökologischen Ausgleichsflächen sowie der Grunderwerb. Weitere wichtige Posten sind die laufende Instandhaltung der bestehenden Straßen, der Winterdienst sowie das jährliche Sanierungsprogramm für Beläge und Brücken.
 
Neben den Mitteln für den Kreishaushalt werden beim Fachdienst Straßen auch direkt Mittel des Landes- sowie des Bundeshaushalts bewirtschaftet.