Hilfe bei ambulanter Pflege

Ambulante Pflege bedeutet: Pflege findet in der eigenen Wohnung statt.
Deshalb sagt man auch: häusliche Pflege.
 
Hilfe zur häuslichen Pflege ist Geld für Menschen, die

  • krank oder
  • behindert sind.
  • jeden Tag Hilfe brauchen.
    Zum Beispiel beim Waschen, Anziehen oder Essen.

Dieses Geld heißt auch: Pflege·Geld.
Mit diesem Geld können Sie die Menschen bezahlen, die Ihre Pflege machen.

Wer kann die Pflege machen?

  • Familien·Mitglieder.
  • Freunde oder Nachbarn.
  • eine Pflege·Kraft von einem Pflege·Dienst.
    Zum Beispiel: wenn pflegende Familien·Mitglieder
    in Urlaub sind oder selbst krank sind.

Pflege·Grade

Es gibt 5 Pflege·Grade.
Wenn jemand

  • etwas Pflege braucht, hat er Pflege·Grad 1.
  • mehr Pflege braucht, hat er Pflege·Grad 2 oder 3.
  • ganz viel Pflege braucht, hat er Pflege·Grad 4 oder 5.

Wichtig: Sie können nur Hilfe zur Pflege bekommen,
wenn Sie mindestens den Pflege·Grad 2 haben.

Je höher Ihr Pflege·Grad ist,
umso mehr Pflege·Geld bekommen Sie.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie an oder schreiben Sie eine E-Mail.
Sie können auch persönlich vorbei kommen.
Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin.

Landrats·Amt in Ulm
Ganimete Begu
Telefon: 0731 185 43 96
E-Mail: ganimete.begu@alb-donau-kreis.de
 
Schillerstraße 30
89077 Ulm
Zimmer: 1H-17
 
Landrats·Amt in Ehingen
Marianne Ehrhart-Mukrowski
Telefon: 07391 779 24 55
E-Mail: marianne.ehrhart-mukrowski@alb-donau-kreis.de
 
Sternplatz 5
89584 Ehingen
Zimmer: 5