Aufstiegs·Fortbildungs·Förderung

Wenn Sie in Ihrem Beruf eine Fortbildung machen,
können Sie dafür Geld beantragen.

  • Das nennt man Aufstiegs·Bafög oder Meister·Bafög.
  • Bafög ist die Abkürzung für: Bundes-Ausbildungs-rderungs-Gesetz.

Das Geld können Sie zum Beispiel bekommen für

  • Lehrgangs·Gebühren
  • Prüfungs·Gebühren

Wichtig

  • Sie bekommen das Geld ohne dass Ihr Einkommen
    oder Vermögen geprüft wird.

Wenn Sie in Ihrem Beruf eine Fortbildung in Voll·Zeit machen,
können Sie nicht arbeiten.

  • Dann können Sie noch Geld für Ihren Lebens·Unterhalt
  • Wieviel Geld bekommen Sie?

    Das kommt darauf an,
    • wie viel Geld Sie für Ihre Arbeit verdienen und
    • wie viel Geld Sie haben, zum Beispiel auf dem Spar·Buch.

Wichtig

  • Sie müssen nicht das ganze Geld zurück·zahlen.
  • Einen Teil vom Geld müssen Sie aber zurück·zahlen.
    Für dieses Geld können Sie einen günstigen Kredit
    bei der KfW-Bank bekommen.
    KfW ist die Abkürzung für: Kredit·Anstalt für Wieder·Aufbau.

Wie bekommen Sie das Aufstiegs·Bafög?

Sie müssen einen Antrag beim Landrats·Amt stellen.
Dafür gibt es Formulare.
Diese Formularwe können Sie hier herunterladen.