Aktuelle Zahlen und Maßnahmen

Das Dashboard stellt für Sie die aktuellen Fallzahlen im Alb-Donau-Kreis und der Stadt Ulm grafisch dar. 

Falls Sie Ihr Smartphone verwenden, bitte das Dashboard auf dem Handydisplay horizontal betrachten.

Die vom Landesgesundheitsamt (LGA) erfasste 7-Tages-Inzidenz ist die Grundlage für Öffnungs- und Schließungsschritte nach der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Diese beruht auf den Meldungen des Gesundheitsamtes und ist in den LGA-Lageberichten zu finden.

Die aktuelle Lage im Alb-Donau-Kreis und im Stadtkreis Ulm

Diese Maßnahmen gelten aktuell in Baden-Württemberg. Eine Übersicht über den geltenden Stufenplan für die Öffnungs- und Schließungsschritte in Baden-Württemberg finden Sie hier.

  • Die aktuellen Pressemitteilungen zum Coronavirus im Alb-Donau-Kreis und der Stadt Ulm finden Sie hier.
  • Informationen der Landesregierung finden sich auf den Homepages des Landes, des Ministeriums für Soziales und Integration und des Kultusministeriums.
  • Die Liste der internationalen Risikogebiete veröffentlicht das Robert-Koch-Institut. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Reisende, die aus einem als Risikogebiet ausgewiesenen Staat zurückkehren, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit zu begeben. Weitere Informationen finden Sie unter Reisen.
  • Information für Gemeinden: Zuständigkeit laut Infektionsschutzgesetz
    Abhängig vom Inzidenzwert sind entweder das Gesundheitsamt oder die Kommunen für die Maßnahmen nach dem Infektionsschutz zuständig. Dies betrifft insbesondere die Maßnahmen nach §§ 16, 17, 28 und 28a IfSG.

    Derzeit ist das Gesundheitsamt zuständig.

    Wenn die 7-Tage-Inzidenz innerhalb eines Stadt- oder Landkreises über 50 liegt, ist das Gesundheitsamt für diese Maßnahmen zuständig. Sobald die Inzidenz von 50 in sieben aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird, ist die Stadt/Gemeinde zuständig. Für die Aufhebung der Maßnahmen des Gesundheitsamts, die dieses getroffen hat, bleibt das Gesundheitsamt zuständig (§ 1 Absatz 6 a und 6b IfSGZustV BW).

Corona-Bürgertelefon des Landratsamtes

Das Corona-Bürgertelefon ist erreichbar von Montag bis Donnerstag 8.30 bis 16 Uhr, Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr unter der Telefonnummer 0731 185-1050.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Wenn Sie am Wochenende medizinische Hilfe benötigen, können Sie sich vom Festnetztelefon an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 wenden. Bei lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie bitte den Notruf 112.