Europäischer Sozialfonds: Regionale Arbeitsmarktstrategie

REACT-EU-Förderprogramm E 1.2.7 „Teilhabe fördern“

Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis nimmt an dem REACT-EU-Förderprogramm E 1.2.7 „Teilhabe fördern“ teil. Das Projekt eröffnet den Sozialgesetzbuch-II-Langzeitleistungsbeziehenden eine Chance auf Teilhabe am Arbeitsmarkt nach § 16i SGB II bei gemeinnützigen Beschäftigungsträgern und öffentlichen Arbeitgebern 2022 einen geförderten Arbeitsplatz zu erhalten.
 
Mittel- bis langfristiges Ziel ist es, Übergänge in eine ungeförderte Beschäftigung zu erreichen, welche die Verkürzung der Dauer der Arbeitslosigkeit, die Beendigung von Langzeitarbeitslosigkeit und Langzeitleistungsbezug sowie die Schaffung von neuen beruflichen Perspektiven ermöglichen.
 
Der Zuschuss wird vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Ziels „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ zur Unterstützung der Krisenbewältigung im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und zur Vorbereitung einer grünen, digitalen und stabilen Erholung der Wirtschaft (REACT-EU) finanziert.
 
Weitere Informationen zum Förderprogramm im Rahmen von REACT-EU finden Sie auf der ESF-Homepage und im Merkblatt.