Sprachintensivkurs in den Sommerferien

© Bildagentur PantherMedia/photographee.eu

Der Sprachintensivkurs in den Sommerferien richtet sich an junge Menschen vor Beginn einer betrieblichen Ausbildung oder eines schulischen Bildungsgangs, die ihre
Deutschkenntnisse verfestigen und verbessern möchten.

Kurse im Sommer 2020

  • Sprachintensivkurs Ziel B1 oder Ziel B2
    • Für Fortgeschrittene im Niveau A2 bzw. B1
    • Inhalte: berufsbezogenes Deutsch, Training berufsbezogener Qualifikationen
    • Ziel: B1 bzw. B2 Prüfung, Zertifikat

Das aktuelle Sprachniveau sollte nachgewiesen werden können. Zudem wird vor Kursbeginn ein Einstufungstest durchgeführt.
Der Kurs findet statt, wenn sich mindestens 15 Personen dafür angemeldet haben.
Insgesamt stehen 25 Plätze zur Verfügung. Sie erhalten nach dem Anmeldeschluss
(8. Juli 2020) eine Nachricht, ob der Kurs startet.

Zeit, Dauer

  • Zeitraum: 6 Wochen, 20. Juli bis 28. August 2020
  • Umfang: 150 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
  • Uhrzeit: vormittags, zwischen 8:00 und 12:15 Uhr (Die Zeiten können sich evtl.
    noch verschieben.)
  • Ort und Durchführung: Ulmer Volkshochschule, Gebäude Kornhausplatz 6

Kosten

  • Der Sprachkurs ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. Er wird gemeinsam von der Stadt Ulm und dem Alb-Donau-Kreis eingerichtet. Lediglich die
    Kosten für die Lehrmaterialien müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst
    übernehmen.
  • Die Fahrtkosten werden, ab einer Entfernung von 3 Km vom Wohnort zur Schule,
    von der Stadt Ulm und dem Alb-Donau-Kreis analog der BAMF Regelung bezuschusst.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen können,

  • Jugendliche und junge Erwachsene, die Aussicht auf eine betriebliche Ausbildung
    oder einen vollzeitschulischen beruflichen Bildungsgang haben, insbesondere Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf (VAB), Ausbildungsvorbereitung dual (AV dual),
    Berufseinstiegsjahr (BEJ), Berufsfachschulen (ein- und zweijährig) und vor Beginn
    einer Einstiegsqualifizierung (EQ)
  • Und ihren Wohnsitz in der Stadt Ulm oder im Alb-Donau-Kreis haben.

Nicht teilnehmen können,

  • Personen in bereits laufenden Ausbildungsverhältnissen!

Die freien Plätze werden in folgender Reihenfolge vergeben

  1. Ausbildungsvertrag oder Zusage für einen Schulplatz liegt vor
  2. schriftliche Mitteilung vom Arbeitgeber oder von der Schule, dass Ausbildung bzw.
    Schulbesuch in Aussicht gestellt wird
  3. weitere Bewerbungen können berücksichtigt werden, wenn Plätze frei sind

Anmeldung

  • Eine Anmeldung war bis spätestens 8. Juli 2020 möglich.
  • Bei Fragen wenden Sie sich an:

Stadt Ulm
Kontaktstelle Migration
Frau Christine Grunert
Sprachkursberatung und IDU-Dolmetscherdienst
Tel.: 0731/161-5610
c.grunert@ulm.de

Landratsamt Alb-Donau-KreisFachdienst Flüchtlinge, Integration, staatliche LeistungenFrau Anja Schlegel
Migrationsbeauftragte
Tel.: 0731/185-4745
anja.schlegel@alb-donau-kreis.de