Austellungen im Haus des Landkreises

DIE FREIHEIT DER FORM

Kunstwerke aus der Sammlung des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis

18. September – 13. November 2022

Vor etwa 30 Jahren begann das Landratsamt Alb-Donau-Kreis damit, regelmäßig Kunstausstellungen im Haus des Landkreises in Ulm zu zeigen und einen bereits bestehenden, kleinen hauseigenen Bestand an Kunstwerken kontinuierlich zu erweitern. Über 190 vorrangig süddeutsche Künstlerinnen und Künstler und rund 600 Arbeiten umfasst die Kunstsammlung des Landratsamtes heute – darunter herausragende Werke von Schlüsselfiguren der klassischen Moderne wie Adolf Hölzel, Oskar Schlemmer, Willi Baumeister und Max Ackermann sowie wichtigen Protagonisten der zeitgenössischen Kunstgeschichte. Den Aufbau dieser qualitativ hochwertigen Sammlung trieb der frühere Landrat Dr. Wolfgang Schürle maßgeblich voran.
 
Eine Ausstellung ihm zu Ehren präsentiert nun eine Auswahl zentraler Positionen der Sammlung und veranschaulicht darüber, wie sich in den letzten rund 100 Jahren im süddeutschen Raum eine Vielfalt an Darstellungsformen und Stilrichtungen entwickelte, welche sich bis in die Gegenwart immer weiter ausdifferenziert haben.
 
Die Freiheit der Form zeigt beispielhaft, wie sich die Kunst – ausgehend von der Erfindung der Fotografie und beschleunigt durch die traumatischen Erfahrungen des Ersten und Zweiten Weltkrieges – zunehmend vom realistischen Abbild löste und Darstellungen hervorbrachte, welche Farbe und Form in neuer Freiheit einsetzen.
 
Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, den 18. September 2022, um 11 Uhr laden wir Sie herzlich ein!

Hinweis: Während der Ausstellungseröffnung ist die Tiefgarage des Landratsamtes bis 13:00 Uhr geöffnet. Zugang zum Haus über Eingang
Schillerstraße und Innenhof von 10:30 bis 11: 15 Uhr.

Ansprechpartner

Landratsamt Alb-Donau-Kreis
Diana Scuderi
Schillerstraße 30
89077 Ulm
Telefon 0731/185-1211
diana.scuderi@alb-donau-kreis.de

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Montag bis Freitag:
8:00 bis 12:30 Uhr

Donnerstag:
8:00 bis 17:30 Uhr

Weitere Termine sind auf Anfrage möglich (Telefon 0731/185-12 11).