Umweltmedizinische Beratung

Kostenlose Beratung zu umweltmedizinischen Themen:

  • Außenluft:
    Luftverschmutzung durch Schadstoffe aus Industrie und Verkehr, Ozon, Feinstaub
  • Rauchen und Passivrauchen
  • Allergien
  • Lärm
  • Innenraumluftqualität:
    Belastungen durch Holzschutzmittel, Formaldehyd, Asbest, polychlorierte Biphenyle, Lösemittel, flüchtige organische Stoffe, Radon, Feinstaub
  • Schimmelpilze
  • Schädlinge
  • Nahrungsmittel und Muttermilch: Belastung durch Schadstoffe
  • Wasser: Wasserqualität von TrinkwasserBadeseen und Schwimmbäder
  • Bodenbelastung durch Industrie, Altlasten, Abfall und Verkehr
  • Strahlung:
    UV-Strahlung, elektromagnetische Felder, radioaktive Strahlung, Radon
  • Untersuchungsmöglichkeiten (medizinische Untersuchungen, Schadstoffmessungen)
    umweltmedizinischer Belastungen und deren Grenzen

Untersuchungen, Besichtigungen und Schadstoffmessungen können wir nicht durchführen.

Wichtige Links

Allgemeine und speziellere Informationen zu umweltmedizinischen Themen können Sie unter anderem auch auf der gemeinsamen Homepage des öffentlichen Gesundheitsdienstes Baden-Württemberg und bei folgenden Institutionen bekommen:

Bundesinstitut für Risikobewertung www.bfr.bund.de
Bundesamt für Strahlenschutz
www.bfs.de
Bundesministerium für Gesundheit
www.bmg.bund.de
Bundesumweltministerium
www.bmu.de
Environmental Protection Agency (EPA) (engl.) www.epa.gov
Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg   www.lubw.baden-wuerttemberg.de
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg www.uvm.baden-wuerttemberg.de
Robert-Koch-Institut www.rki.de
Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg   www.sozialministerium-bw.de
Umweltbundesamt
www.umweltbundesamt.de
Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg   www.mvi.baden-wuerttemberg.de

Ansprechpartner

Dr. Matthias Freudenmann, MPH
Fachdienst Gesundheit
Telefon: 07 31/1 85-17 15
E-Mail: umweltmedizin@alb-donau-kreis.de