Suchthilfe und Suchtprävention

Suchtprävention

Sucht hat nie eine einzige Ursache, sondern entsteht aus einem komplexen Ursachengefüge, in einem Prozess und nicht von heute auf morgen.
Suchtprävention versucht Sucht und Abhängigkeit zu verhindern oder in ihrem Verlauf zu verlangsamen bzw. zu verbessern.

Die Aufgaben der Beauftragten für Suchtprävention Ulm/Alb-Donau-Kreis sind:

  • Ausarbeitung und Weiterentwicklung von Konzepten in allen Suchtpräventionsbereichen (universell, selektiv, indiziert) und für die Verhältnisprävention
  • Organisation und Durchführung von Projekten, Seminaren, Fortbildungen, Informationsveranstaltungen und Aktionen auf kommunaler Ebene
  • Vernetzung und Koordination der Akteure in der Suchtprävention (Qualitätszirkel Suchtprävention)

Dieses Angebot können u. a. Bürgerinnen und Bürger, Einrichtungen sowie Vereine aus dem Alb-Donau-Kreis und der Stadt Ulm in Anspruch nehmen.

Downloads und Links:

Ansprechpartnerin:
Andrea Rösch
Beauftragte für Suchtprävention Ulm/Alb-Donau-Kreis
Schillerstraße 30
Haus B
89077 Ulm
Zimmer 6H-15
Telefon 0731 1854341
andrea.roesch@alb-donau-kreis.de

Kommunales Netzwerk für Suchthilfe und Suchtprävention Ulm/Alb-Donau

Das Kommunale Netzwerk für Suchthilfe und Suchtprävention Ulm/Alb-Donau setzt sich aus verschiedenen Akteuren zusammen, die von Suchterkrankungen betroffene Menschen und deren Angehörige in Ulm sowie im Alb-Donau-Kreis versorgen, begleiten oder betreuen. Hierzu zählen Leistungsträger und Leistungserbringer, Betroffenenvertretungen, die Stadt Ulm und der Alb-Donau-Kreis. Das vorrangige Ziel ist es, das Beratungs- und Behandlungsangebot durch eine enge Kooperation bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. Auch präventive Projekte werden durch geeignete Formen der Zusammenarbeit entwickelt und vorangetrieben. Durch die kooperative, interdisziplinäre Partnerschaft und die vielfältigen Perspektiven der Mitglieder entstehen wertvolle Impulse zur Weiterentwicklung der Angebote im Bereich der Suchthilfe und der Suchtprävention. Die Veröffentlichung des Suchthilfekonzepts der Stadt Ulm und des Alb-Donau-Kreises dient dazu, den Bürgerinnen und Bürgern einen Überblick zu den Angeboten bei Suchterkrankungen zu bieten. Zudem werden regionale Entwicklungen zum Thema „Sucht“ und Projekte im Bereich der Suchtprävention vorgestellt (siehe Downloads und Links). Diese Broschüre wird regelmäßig aktualisiert und kann beim Landratsamt Alb-Donau-Kreis sowie bei der Stadt Ulm angefordert werden.
Download:

Hilfreiche Kontakte:

Ansprechpartner:

Andrea Rösch
Schillerstraße 30, 89077 Ulm
Zimmer 6H-15
Telefon (0731) 185-4341
Telefax (0731) 185224341
andrea.roesch@alb-donau-kreis.de
Erreichbar zu den üblichen Dienstzeiten