Sozialhilfe

Mit Einführung des Sozialgesetzbuchs SGB II (Arbeitslosengeld II; das so genannte "Hartz IV") sind viele Leistungen des früheren Bundessozialhilfegesetzes (BSHG) nun in die Verantwortung der Arbeitsagenturen übergegangen. Diese neue Zuständigkeit betrifft alle erwerbsfähigen Personen zwischen 15 und 65 Jahren.

Gleichzeitig ist das BSHG durch das SGB XII ersetzt worden. Personen, welche nicht zur oben genannten Gruppe zählen, können nun nach diesem Gesetz Hilfen beantragen. Dieses sind finanzielle Hilfen zur Sicherung des Lebensunterhalts, bei Pflegebedürftigkeit, bei Krankheit und in anderen Notlagen. Die Hilfen können von Personen aus dem Alb-Donau-Kreis ohne ausreichendes Einkommen und Vermögen bzw. ohne Versicherungsschutz in Anspruch genommen werden

Bitte wenden Sie sich an: