Servicecenter/Gebühren

Jeder, der ein berechtigtes Interesse darlegt, erhält Einsicht, Auskunft und Auszüge aus dem Liegenschaftskataster analog oder digital. 

Im Servicecenter werden alle Ihre Anliegen entgegengenommen.

Telefon:  0731/185-1880 und -1881
E-Mail: vermessung@alb-donau-kreis.de
Fax: 0731/185-22 1895

Ihre Ansprechpartner:

  • Ulrich Wais
  • Sandra Kuhn
  • Brigitte Steeb
  • Siegfried Böhm
  • Hans-Jürgen Dukek

E-Mail: vermessung@alb-donau-kreis.de

Sie erhalten folgende Auskünfte:

  1. Liegenschaftskarte (z.B. 1:500 bis 1:10 000) als Ausdruck oder pdf-Datei
  2. Grenzmaße
  3. Digitale Datensätze aus dem Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystem im NAS, DXF oder im bildorientierten Format
  4. Liegenschaftsbeschreibung als Ausdruck oder pdf-Datei
  5. Einsicht in Katasterunterlagen
  6. Gebührenauskunft

Kostenbeispiele für Auszüge aus dem Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem ALKIS®:

in graphischer Form als Kopie,
als Ausdruck oder
für den Druck vorbereitet                               
(z.B. Liegenschaftskarte)
DIN A4
DIN A3
größer als DIN A3 bis DIN A0
20,00 €
20,00 €
40,00 €
in alphanumerischer
Form als Kopie,
als Ausdruck oder
für der Druck vorbereitet
Flurstücksnachweis
Flurstücks- und Eigentümernachweis
Grundstücksnachweis
Bestandsnachweis
 
andere Auszüge je Seite
(DIN A4)
10,00 €

10,00 €
10,00 €
20,00 €
 
2,00 €
Mindestgebühr 15 €
Komplettausgabe eines
Flurstücks in
objektstrukturierter Form
im Format NAS oder DXF
 
mit Eigentumsangaben



 
ohne Eigentumsangaben
 
 
 
 
 
bis 1000 Flurstücke




bis 1000 Flurstücke
 
 
 
 
 
je Flurstück
3,80 €
Mindestgebühr 50 €

je Flurstück
3,04 €
Mindestgebühr 50 €

Für ALKIS-Daten werden Gebühren nach dem aktuell gültigen Gebührenverzeichnis erhoben. 

Amtliches Liegenschaftskataster-Informationssystem (ALKIS)

Das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem weist die Liegenschaften und sonstige Basisinformationen des Liegenschaftskatasters mit objektstrukturierten Geometrie- und Sachdaten nach. Es vereint die Buchdaten des Automatisierten Liegenschaftsbuches (ALB) und die Grafikdaten der Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK). 

Der genaue Inhalt der Objekte, der Attribute und der Relationen zwischen den Objektarten in ALKIS ergibt sich aus der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) zur Führung des Liegenschaftskatasters und ist aus dem bundesweiten ALKIS - Objektartenkatalog der AdV abgeleitet. 

ALKIS besteht aus drei Komponenten, die nach Aufgaben getrennt sind und untereinander über die NAS kommunizieren. Mit der Erhebungs- und Qualifizierungskomponte (EQK) erfolgt die Erfassung, die Fortführung und die Qualifizierung der Daten. Das Vorhalten der Daten erfolgt in der Datenhaltungskomponente (DHK). Die erfassten und qualifizierten Daten werden in der DHK gespeichert. Die Präsentation und die Abgabe der Daten ist Aufgabe der Auskunfts- und Präsentationskomponente (APK). 

Als Datenformat kommt in ALKIS die auf internationalen Normen und Standards basierende Austauschschnittstelle NAS zum Einsatz. Sie wird in Form von XML Schemadateien dokumentiert. Die Daten werden mit der Auszeichnungssprache XML ausgetauscht.

Auszüge und digitale Datensätze aus ALKIS erhalten sie beim Servicecenter.