Informationen zu Corona-Ausbrüchen in Kitas und Schulen im Alb-Donau-Kreis und im Stadtkreis Ulm

Auch in der vergangenen Woche erhielt das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis Meldungen von neuen Corona-Ausbrüchen in Kindertagesstätten, Kindergärten oder Schulen. Das Gesundheitsamt hat die Infizierten sowie ihre Kontaktpersonen umgehend in Quarantäne gesetzt, um weitere Ansteckungen zu verhindern. Die am 22. März 2021 von der Landesregierung Baden-Württemberg eingeführte Maskenpflicht an den Grundschulen reduziert die Zahl der Kontaktpersonen bei solchen Ausbruchsgeschehen nun merklich. Die Vielzahl der Ausbrüche, die sich innerhalb der Einrichtungen auf einzelne Personen beschränken, zeigt deutlich, dass die Verbreitung des Coronavirus aktuell vor allem im Bereich des Privaten geschieht und sich das Infektionsgeschehen dadurch nach wie vor sehr diffus gestaltet.

Kleinkinderbetreuung Josefinchen, Blaustein
In dieser Einrichtung ist ein Kind mit einer Virus-Variante infiziert. Es gibt innerhalb der Einrichtung keine Kontaktpersonen ersten Grades.
 
Ludwig-Uhland-Grundschule, Blaustein
In dieser Grundschule gibt es ein Corona-positives Kind. Elf weitere Kinder wurden in Quarantäne gesetzt.
 
Kindergarten Dreikäsehochhäusle, Ehingen-Nasgenstadt
Zwei Kinder dieser Einrichtung wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das Gesundheitsamt hat 39 Kinder sowie vier Mitarbeitende in Quarantäne gesetzt.
 
Schillerschule, Erbach
In der Schillerschule in Erbach verzeichnet eine weitere Klassenstufe einen Corona-Fall. Das Gesundheitsamt hat vier Mitschüler dieses Kindes als Kontaktpersonen ersten Grades ermittelt und isoliert.
 
Joseph-von-Egle-Schule, Erbach-Dellmensingen
Auch hier gibt es einen Corona-Fall innerhalb der Schülerschaft. Es handelt sich um eine Ansteckung mit einer Virus-Variante. Es gibt innerhalb der Schule aber keine weiteren Kontaktpersonen ersten Grades.
 
Kinderhaus Abenteuerland, Merklingen
Eine Arbeitskraft sowie zwei Kinder dieser Einrichtung haben sich mit Covid-19 infiziert. 17 Kinder und eine weitere Mitarbeitende wurden in Quarantäne gesetzt.
 
Kita Uniklinik Ulm
In dieser Kita konnten bei zwei Kindern Ansteckungen mit Virus-Varianten nachgewiesen werden. 18 Kinder und drei Angehörige aus dem Personal mussten in Quarantäne.
 
Kindergarten Haus Nazareth, Ulm
Auch in diesem Kindergarten ist ein Kind mit Corona infiziert. Kontaktpersonen ersten Grades innerhalb dieser Einrichtung gibt es nicht.
 
Meinloh-Grundschule, Ulm
In der Meinloh-Grundschule wurde ein Kind positiv getestet. Eine Person aus der Lehrerschaft wurde als Kontaktperson ersten Grades ermittelt.
 
Grundschule Eichenplatz, Ulm
In dieser Grundschule ist ebenfalls ein Kind mit Corona infiziert. Innerhalb der Schule gibt es keinen Kontaktpersonen ersten Grades.
 
Gustav-Werner-Schule, Ulm
An der Gustav-Werner-Schule hat sich ein Schüler mit einer Virus-Variante infiziert. Weitere Kontaktpersonen ersten Grades gibt es innerhalb der Schule nicht.
 
Ulrich-von-Ensingen-Realschule, Ulm
Diese Schule verzeichnet einen Corona-Fall in der Schülerschaft. Kontaktpersonen ersten Grades gibt es auch in diesem Fall nicht.
 
Robert-Bosch-Schule, Ulm
Drei Schüler sind hier Corona-positiv. In zwei Fällen konnte bereits nachgewiesen werden, dass es sich um Ansteckungen mit einer Virus-Variante handelt. Sechs Mitschüler wurden vom Gesundheitsamt in Quarantäne gesetzt.
 
Ferdinand-von-Steinbeis-Schule
Auch hier gibt es einen Fall in der Schülerschaft, allerdings ohne dass weitere Kontaktpersonen in Quarantäne gesetzt werden mussten.
 
Kindergarten unter den Apfelbäumen, Ulm-Jungingen
Hier sind ein Kind und eine Arbeitskraft Corona-positiv. Ein Mutationsbefund hat bereits gezeigt, dass sich die erwachsene Person mit einer Virus-Variante infiziert hat. Der Mutationsbefund steht im Fall des Kindes noch aus. Sechs weitere Kinder wurden in Quarantäne gesetzt.
 
Sägefeld-Schule, Ulm-Wiblingen
An der Sägefeld-Grundschule gibt es in zwei verschiedenen Klassenstufen jeweils einen Corona-Fall. Einen weiteren Fall gibt es in der Werkrealschule. Innerhalb der Schule gibt es keine Kontaktpersonen ersten Grades.
 
Grundschule am Tannenplatz, Ulm-Wiblingen
An dieser Schule ist ein Kind mit einer Virus-Variante infiziert. Auch hier gibt es innerhalb der Schule keine Kontaktpersonen.