Neue Corona-Regeln für Sitzungen kommunaler Gremien

Nach der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in der ab heute, 24. November 2021, geltenden Fassung ist für ungeimpfte Besucherinnen und Besucher von Sitzungen kommunaler Gremien der Zutritt und die Teilnahme an den Sitzungen in den Alarmstufen nur nach Vorlage eines aktuellen, negativen Antigen- oder PCR-Testnachweises möglich (§ 10 Abs. 6 CoronaVO). Dies gilt auch für Vertreterinnen und Vertreter der Medien.

Da derzeit die Regelungen der Alarmstufe II in Baden-Württemberg gelten, wird ab sofort bei Besucherinnen und Besuchern von Sitzungen des Kreistags und seiner Ausschüsse der Impfstatus bzw. das Vorliegen eines aktuellen, negativen Antigen- oder PCR-Testnachweises überprüft.
 
Außerdem gilt, stufenunabhängig, für Besucherinnen und Besucher die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.