Sonderbucher Steige (K 7406): Ab 28. Juni Umleitung des Bus- und Schwerlastverkehrs / Vorplanung und Varianten werden am 14. Juni 2021 im Umwelt- und Technikausschuss des Kreistags vorgestellt, danach im Blaubeurer Gemeinderat

Öffentliche Informationsveranstaltung im Herbst geplant

Der bauliche Zustand der Sonderbucher Steige (K 7406) macht weitere Einschränkungen notwendig. Die Strecke wird ab 28. Juni bergauf für den Schwerverkehr über 7,5 Tonnen gesperrt. Dadurch muss auch der Busverkehr (Linie 366) eine Alternativroute fahren. Das Landratsamt informiert Mitte Juni über den aktuellen Planungsstand der Gesamtmaßnahme im Kreistagsausschuss und im Gemeinderat der Stadt Blaubeuren.

Baulastträger ist der Landkreis. Das Gesamtprojekt Sonderbucher Steige befindet sich derzeit im Vorplanungsstadium, in dessen Rahmen mehrere Varianten näher betrachtet werden, sowohl alternative Routenführungen wie auch die Ertüchtigung im Bestand. Über den derzeitigen Planungsstand informiert das Landratsamt in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik am 14. Juni 2021. Anschließend erfolgt eine Information über die Vorplanung und die Varianten im Gemeinderat der Stadt Blaubeuren am 22. Juni 2021. Außerdem ist, unter Beachtung der geltenden Hygienebestimmungen, eine separate öffentliche Informationsveranstaltung zu diesem Thema im Herbst 2021 vorgesehen. Das Vorplanungsstadium soll zum Herbst 2021 abgeschlossen sein.

Einschränkungen für Bus- und Schwerlastverkehr als Entlastung der Sonderbucher Steige

Als Sofortmaßnahme zur Sicherung der Hangbauwerke wurde in einem ersten Schritt Ende März eine Geschwindigkeitsreduzierung und die Einengung der Fahrbahn veranlasst. Im nächsten Schritt wird ab 28. Juni die Fahrtrichtung von Blaubeuren nach Sonderbuch für den Schwerverkehr mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen gesperrt. Die Umleitungsstrecken führen von Ulm kommend über Wippingen und von Schelklingen kommend über die B 28 und Berghülen. Das Durchfahrtsverbot wird insbesondere in der Anfangszeit intensiv von der Polizei kontrolliert.
 
Die Sperrung betrifft auch die Buslinie 366 (Gerhausen – Blaubeurer Alb – Gerhausen; „Albrundkurs“). Diese wird ab 28. Juni über die B 28, die Hessenhöfe und die Gemeindeverbindungsstraße nach Sonderbuch umgeleitet. Dadurch entfällt die Haltestelle „Sonderbuch Halde“ in Kursrichtung Wippingen. Neu angedient wird die Haltestelle „Hessenhöfe Landesstraße“ an der Einmündung der L 1230. Die genauen Abfahrtszeiten und Fahrtrouten können den Aushängen an den Haltestellen entnommen oder unter (www.ding.eu) eingesehen werden.
 
Der Zustand der Sonderbucher Steige wird weiterhin engmaschig überwacht. Je nach Ergebnis und Notwendigkeit müssen gegebenenfalls zukünftig weitere Einschränkungen aus Sicherheitsgründen angeordnet werden. Alle diese Maßnahmen sind aber noch keine Vorentscheidungen für die künftige, endgültige Planung und Realisierung des Gesamtprojekts. Allerdings zeigt sich bereits jetzt, dass angesichts des Zustands der Hangbauwerke eine Sperrung der Sonderbucher Steige für den Schwerverkehr als alleiniges Instrument kein geeignetes Mittel für eine dauerhafte Lösung darstellt.