Corona-Pandemie: Weitere Infektions- und Todesfälle im Seniorenzentrum in Laichingen

Am vergangenen Mittwoch, den 14. Oktober 2020, wurden drei Bewohner des Seniorenzentrums Laichingen positiv auf das Corona-Virus getestet. Nach den sich anschließenden Testungen aller Bewohner und des Personals wurden am Freitag weitere Ansteckungen bekannt. Das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis erhielt heute Positivbefunde für zusätzliche 15 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zwischenzeitlich erreichte uns auch die Nachricht, dass nunmehr insgesamt vier Bewohner in Folge der Corona-Infektion verstorben sind.

Damit hat sich die Zahl der Infektionsfälle auf derzeitig 41 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhöht.

Der Sachstand im Hinblick auf das Ausbruchsgeschehen im Seniorenzentrum Blaustein ist unverändert. Es stehen momentan noch Testergebnisse aus. Wir werden Sie zeitnah informieren. Die aktuellen Ausbruchsgeschehen in den Seniorenzentren wirken sich stark auf den Wert der 7-Tage-Inzidenz für den Alb-Donau-Kreis aus. Wegen der notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen steht das Landratsamt Alb-Donau-Kreis in engem Austausch mit der Heimleitung und lässt sich fortlaufend berichten.

Angesichts des massiven Ausbruchs kommt es jetzt darauf an, die Infizierten bestmöglich medizinisch zu versorgen. Zeitgleich zielen alle vom Gesundheitsamt getroffenen Maßnahmen darauf ab, das Ausbruchsgeschehen räumlich auf das Seniorenzentrum Laichingen zu begrenzen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern.