Nach positiven Corona-Test: Grundschulklasse in Oberdischingen in Quarantäne / Kindergarten in Oberdischingen vorerst bis einschließlich Dienstag, 22. September geschlossen

Gemeinsame Pressemitteilung Gemeinde Oberdischingen / Landratsamt Alb-Donau-Kreis

Nach positiven Corona-Testergebnissen bei einer Schülerin der Grundschule Oberdischingen wurden, in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis, 24 Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse sowie mindestens drei Lehrkräfte als Kontaktpersonen ersten Grades für 14 Tage in häusliche Quarantäne geschickt. Die Ermittlung möglicher weiterer Kontaktpersonen ersten Grades läuft derzeit noch.

Der katholische Kindergarten St. Martin in Oberdischingen bleibt, nach positiven Corona-Tests bei zwei Kindern voraussichtlich bis einschließlich Dienstag, 22. September geschlossen. Als Kontaktpersonen ersten Grades bleiben rund 50 Kinder von zwei Ü3-Gruppen sowie fünf Erzieherinnen und die Kindergartenleiterin für 14 Tage in häuslicher Quarantäne.
 
Die Corona-Testungen der betroffenen Kontaktpersonen werden über den für den Alb-Donau-Kreis zuständigen Pandemiebeauftragten der Kassenärztlichen Vereinigung organisiert.