Coronavirus in einem Pflegeheim in Ehingen: Alle Mitarbeiter und Bewohner werden getestet

In einem Pflegeheim in Ehingen wurden (Stand 01.04.2020) vier Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet. Eine dieser Personen hatte zuvor, unter Verstoß gegen die Corona-Verordnung, an einer privaten Feier teilgenommen.

Aktuell (Stand 01.04.2020) wurde bei insgesamt acht Personen (darunter vier Bewohner) das Coronavirus durch Testung nachgewiesen. Zwei Bewohner wurden innerhalb des Heimes isoliert, zwei befinden sich im Krankenhaus.
 
Pflegeheime haben beim Infektionsschutz für Bewohner und Mitarbeiter Selbstverantwortung. Sie müssen dazu eigene Pandemie- und Hygienepläne erarbeiten und anwenden. Die Heimleitung wurde seitens des Gesundheitsamts frühzeitig darauf hingewiesen, was alles an Maßnahmen für einen effektiven Infektionsschutz in der Einrichtung ergriffen werden muss. Dies geschah im Rahmen einer Abfrage bei allen Pflegeheimen.
 
Inzwischen wurde die Leitung des Pflegeheimes in Ehingen angewiesen, dass die Bewohner bis auf Weiteres das Haus nicht mehr verlassen dürfen. Von allen Bewohnern und Mitarbeitern werden Testabstriche gemacht, soweit dies nicht bereits geschehen ist.
 
Das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis, das auch für die Heimaufsicht zuständig ist, hat frühzeitig Maßnahmen ergriffen, die Pflegeheime in ihrer Selbstverantwortung beim Infektionsschutz zu stärken.
So wurde bei allen Pflegeheimen abgefragt, in welcher Form sie die Pandemie- und Hygienepläne passgenau umgesetzt haben. Das betrifft beispielsweise die Einrichtung von Quarantänebereichen, die Einhaltung der Betretungsverbote oder ein Personalausfallkonzept. Dies alles dient dem Ziel, ein eventuelles Ausbruchsgeschehen frühzeitig zu erkennen, um in der jeweiligen Einrichtung durch die Heimleitung sofort die geeigneten Schutzmaßnahmen ergreifen zu können.
 
Best-Practice-Beispiele aus der Abfrage wird das Gesundheitsamt an die Einrichtungen vermitteln. Zum Infektionsschutzmanagement in den Einrichtungen gibt es am Freitag auch eine Telefonkonferenz mit den Pflegeheimen, um den Informationsaustausch zu intensivieren und die Pflegeheime in ihrer Eigenverantwortung beim Infektionsschutz zu unterstützen.