Coronavirus: Informationshotline des Landratsamtes künftig montags bis freitags erreichbar

Ärztlicher Bereitschaftsdienst ist am Wochenende erreichbar

Der ärztliche Bereitschaftsdienst sowie auch die Rettungsleitstelle und Kliniken bekamen zu Beginn des Jahres viele Anrufe von Rat suchenden Bürgerinnen und Bürger zum Coronavirus. Das Landratsamt hat daraufhin auf deren Wunsch zur Entlastung eine Telefonhotline eingerichtet.

Die Hotline des Landratsamts zum Thema Corona wurde von den Bürgerinnen und Bürgern seit ihrer Einrichtung Ende Februar unter der Woche intensiv genutzt. Hier wurden in Spitzenzeiten bis zu 50 Anrufe pro Stunde entgegengenommen. An den Wochenenden waren es dagegen zuletzt im Schnitt lediglich 10 Anrufe pro Stunde.
 
Da an den Wochenenden deutlich weniger Anrufe bei der Hotline des Landratsamtes eingingen, ist diese Unterstützung nicht mehr erforderlich. Der Fachdienst Gesundheit weist darauf hin, dass an den Wochenenden grundsätzlich der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117 für ärztliche Anliegen zur Verfügung steht. Für allgemeine Fragen und Rat suchende Bürgerinnen und Bürger können sich diese auch an die Hotline des Landesgesundheitsamtes, 0711 904-39555 / 9 bis 18 Uhr, wenden.
 
Die Hotline des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis steht von Montag bis Freitag, 8:30 Uhr bis 16 Uhr, weiterhin zur Verfügung. Sie ist unter der Rufnummer 0731 185-1050 erreichbar. Bei steigendem Bedarf wird die Hotline des Landratsamtes an den Wochenenden situationsangepasst wieder aktiviert.
  
Die zentralen Notrufnummern 110 und 112 sind für dringende und lebensbedrohliche Fälle eingerichtet und sollten nur dann angerufen werden.
 
Der Fachdienst Gesundheit setzt seine Arbeit für den Bevölkerungsschutz am Wochenende selbstverständlich fort.