Quartiersentwicklung

Projekt: "Gemeinsam Lebensqualität gestalten"

Was braucht es, um in Dietenheim und Regglisweiler gut alt werden zu können? Was heißt überhaupt „gut“ alt werden und alt sein?

hier ist ein Logo zu sehen: Schriftzug: Gemeinsam Lebensqualität gestalten

Was ist das Projekt „Gemeinsam Lebensqualität gestalten“?

Seit einigen Jahren gibt es vom Land Baden-Württemberg das Förderprojekt „Quartiersimpulse“. Insgesamt 100 Kommunen sind bislang dabei, sich gemeinsam mit den Menschen vor Ort auf den Weg zu machen, um die Lebenssituation insbesondere von älteren Menschen in ihrem Heimatort zu verbessern. Die Stadt Dietenheim startet in Zusammenarbeit mit dem Alb-Donau-Kreis das Projekt „Gemeinsam Lebensqualität gestalten“. Dabei wird die Lebenssituation insbesondere für ältere Menschen in Dietenheim und Regglisweiler im Mittelpunkt stehen. Die Förderung erfolgt für zwei Jahre über das Programm „Quartiersimpulse“ der Landesstrategie Quartier 2030 und läuft über.

Inhalte des Projekts

Das Projekt läuft bis Oktober 2024 und beinhaltet verschiedene Meilensteine: große Bürgerveranstaltungen, Quartiersmanagement vor Ort, Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen. Die drei Bürgerveranstaltungen laden zum Austausch zu verschiedenen Themen, wie Mobilität, Sicherstellung der pflegerischen Nahversorgung und bürgerschaftliches Engagement vor Ort ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihre Ideen und Lösungsvorschläge in einem ersten gemeinsamen Bürgercafé am Freitag, den 24. März 2023 von 14 Uhr an im Bürgerhaus Regglisweiler benennen. Im Anschluss an die Bürgerveranstaltungen werden diese in kleineren Arbeitsgruppen weiter erarbeitet. Die Koordination vor Ort übernimmt Frau Ulrike Kopp. Sie ist in Dietenheim und Regglisweiler bereits gut vernetzt. Neben den Präsenzveranstaltungen werden im Frühsommer 2023 mit einem kurzen Fragebogen verschiedene Zukunftsthemen bei den Bürgerinnen und Bürgern in Dietenheim und Regglisweiler sowie die derzeitige Seniorenfreundlichkeit erfragt. Weitere Infos sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auch auf den Seiten der beiden Kooperationspartner, der Stadt Dietenheim und dem Kreisseniorenrat Alb-Donau-Kreis e.V.

hier ist ein Bild zu sehen: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Prozessbegleitgruppe „Gemeinsam Lebensqualität gestalten“

Neue Informationen im Projekt „Gemeinsam Lebensqualität gestalten“

Im Nachgang an das Bürgercafé Regglisweiler Ende März an dem sich erfreulich viele Teilnehmer für Arbeitsgruppen gemeldet haben,  wurden die Ergebnisse und Wünsche der einzelnen Thementische nochmals strukturiert und zusammengefasst.
Die vielen themenübergreifenden Ideen wurden in folgenden fünf Arbeitsgruppen gebündelt:

  • Mobilität/Barrierefreiheit
  • Ehrenamt/Nachbarschaftshilfe/Freizeit und Geselligkeit
  • Gesundheit & Pflege
  • Nahversorgung
  • Altersgerechtes Wohnen
  • Nachbarschaftshilfe

Innerhalb dieser Arbeitsgruppen beginnt nun die Planung zur Verwirklichung und inhaltlichen Ausgestaltung der genannten Ideen. Bis Herbst 2023 sollen erste Ergebnisse und Umsetzungsvorschläge konkret ausgearbeitet werden. Dabei können mögliche Stolpersteine oder bürokratische Hürden erkannt und im Herbst von den Arbeitsgruppen gemeinsam mit der Stadt Dietenheim und dem Landratsamt Alb-Donau-Kreis besprochen und minimiert werden.

Ein genauer Zeitplan und die Zusammenfassung der Ergebnisse aus dem Bürgercafé sowie die personelle Zusammensetzung der jeweiligen Arbeitsgruppe für ein erstes Treffen geht den Teilnehmern in den kommenden Tagen gesondert zu.

Falls Sie am Bürgercafé verhindert waren, Ihr Wissen und Erfahrung aber in einer der Arbeitsgruppen einbringen oder einfach weitere Informationen haben möchten, melden Sie sich gerne bei der Koordinatorin vor Ort, Frau Ulrike Kopp (Mail: gemeinsam@dietenheim.de, Tel.: 0173/2310335).

Im März 2023 war die große Auftaktveranstaltung zu „Gemeinsam Lebensqualität gestalten“ in Form eines BürgerCafés. Seither fanden sich um die 40 Bürgerinnen und Bürger aus Dietenheim und Regglisweiler zusammen, um die Ideen aus dem Bürgercafé in die Tat umzusetzen und weiterzuentwickeln. In den sechs Arbeitsgruppen wird derzeit intensiv gearbeitet, um Angebote und Lösungen zu den einzelnen Themen zu finden. Es werden bspw. Freizeitaktivitäten, Möglichkeiten einer barrierearmen Umgebung und Wege zur niederschwelligen nachbarschaftlichen Unterstützung strukturiert und geplant. Auch die Themen Gesundheit und Versorgung werden in den jeweiligen Arbeitsgruppen neu gedacht und unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten sowie den rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst. Ab Herbst werden die Ergebnisse zusammengetragen und bei Bedarf nachjustiert. Mit den finanziellen Mittel aus dem Förderprogramm „Quartiersimpulse“ der Allianz für Beteiligung und des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration kann direkt im Anschluss in die praktische Umsetzung gestartet werden.  Einzelne Punkte werden je nach Zuständigkeiten an die Stadt Dietenheim, den Alb-Donau-Kreis oder andere Institutionen weitergeleitet werden müssen.Wir freuen uns, Sie ab Oktober 2023 als Interessierte bei dem ein oder anderen Angebot begrüßen zu dürfen. Parallel dazu werden wir im Herbst dieses Jahres einen kurzen Fragebogen zur Seniorenfreundlichkeit in Dietenheim und Regglisweiler versenden. Ziel ist es, ein Stimmungsbild aber auch Wünsche und Anregungen zu erhalten. Über diese anonyme schriftliche Befragungsform sollen möglichst alle Bewohnerinnen und Bewohner erreicht werden und hoffentlich durch zahlreiche Teilnahme die verschiedenen Meinungen abgebildet werden. Nur so ist eine Auswertung und Abbildung eines Gesamtbildes möglich. Auf Ihre zahlreichen Rückmeldungen freuen wir uns. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Frau Ulrike Kopp. Via Email unter gemeinsam@dietenheim.de oder telefonisch 0173/2310335.

August 2023: Bald startet schriftliche Befragung

Nach nun zehn Monaten Laufzeit des Projekts „Gemeinsam Lebensqualität gestalten“ haben wir bereits viele Gedanken und Anregungen zur Situation in Dietenheim und Regglisweiler sammeln können. Die Arbeitskreise treffen sich regelmäßig und erarbeiten Vorschläge.
 
Personen, die aus verschiedenen Gründen keine Gelegenheit hatten, an dem Bürgercafé im März 2023 teilzunehmen, erhalten nun ebenfalls die Möglichkeit, der Stadt Dietenheim und dem Landratsamt Alb-Donau-Kreis Rückmeldung zu geben. Ab Mitte September 2023 erfassen wir in einem schriftlichen Fragebogen das „Stimmungsbild Seniorenfreundlichkeit“ in Dietenheim und Regglisweiler. Zielgruppe ist die Bevölkerung über 75 Jahren. Die ergänzende Fragebogenaktion steht in keinerlei Konkurrenz zu den bisherigen Workshops und Arbeitsgruppen.
 
Ihre Rückmeldungen werten wir statistisch aus und erstellen damit ein Gesamtbild zur „Seniorenfreundlichkeit in der Stadt“. Um ein ganzheitliches Ergebnis zu erhalten, sind wir auf Ihr zahlreiches Mitwirken angewiesen. Nur bei einer breiten Beteiligung können die richtigen Schlüsse gezogen werden und zielgerichtet gehandelt werden. Die Auswertung erfolgt anonym und unter Beachtung des Datenschutzes.
 
Diejenigen Personen, die in die Altersspanne fallen, erhalten den Fragebogen ab Mitte September postalisch mit einem Anschreiben und weiteren Erklärungen. Ihre Rückmeldung ist uns wichtig, unabhängig davon, ob Sie bereits in dem Projekt mitwirken. Sofern Sie nicht in die Altersspanne fallen, uns aber dennoch Rückmeldung geben wollen, so nutzen Sie den digitalen Fragebogen auf der Homepage der Stadt Dietenheim. Wir freuen uns auf Ihre zahlreichen Antworten!
 
Wer unabhängig von der Altersgruppe oder dem Fragebogen Vorschläge oder Fragen hat, darf sich gerne an die Projektbeauftragte Ulrike Kopp, Tel. 0173 2310335 oder Mail: gemeinsam@dietenheim.de wenden.

September 2023: Schriftliche Befragung ist gestartet!

Der Fragebogen „Stimmungsbild Seniorenfreundlichkeit“ ist postalisch an die Einwohnerinnen und Einwohner über 75 Jahre in Dietenheim und Regglisweiler verschickt worden. In den nächsten vier Wochen haben Sie nun die Möglichkeit, uns Ihre Gedanken und Anmerkungen zukommen zu lassen. Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen!
 
Wer unabhängig von der Altersgruppe oder dem Fragebogen Vorschläge oder Fragen hat, darf sich gerne an die Projektbeauftragte Ulrike Kopp, Tel. 0173 2310335 oder Mail: gemeinsam@dietenheim.de wenden.
 
Sollten Sie nicht in die Zielgruppe fallen, so haben Sie die Gelegenheit sich bei unserer nächsten großen Bürger-Veranstaltung am Freitag, den 24. November 2023m in der Stadthalle Dietenheim über die Ergebnisse zu informieren und mitzuwirken.

November 2023: Wie wollen Sie in Dietenheim und Regglisweiler alt werden?

Sie wollen mehr darüber erfahren, was in den letzten 8 Monaten im Projekt 
„Gemeinsam Lebensqualität gestalten“ erarbeitet wurde? Oder würden sich gerne aktiv einbringen und in einer der Arbeitsgruppen mitwirken? Oder Sie wollen einfach erstmalig über das Projekt informieren? 

Dann sind Sie herzlich eingeladen zum zweiten Bürgercafé!

Wann? Freitag, den 24.11.2023 um 14 Uhr 
Wo? Stadthalle Dietenheim, Königstraße 85

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Ablauf des Bürgercafés 
» Vorstellung der Ergebnisse der schriftlichen Befragung zur „Seniorenfreundlichkeit der Stadt“ 
»  Zwischenstand zu den bisherigen Ergebnissen und Ideen zur Weiterarbeit der Arbeitsgruppen

Machen Sie mit und gestalten Sie Ihren Heimatort!

Sofern Sie einen Transport benötigen oder weitere Anliegen haben, wenden Sie sich bis 15.11.2023 an die Koordinatorin Frau Ulrike Kopp
Mail: gemeinsam@dietenheim.de
Telefon: 0173 2310335

Flyer (PDF | 635,1 KB) und Plakat (PDF | 1,068 MB)

Die Kooperationspartner

hier ist ein Logo zu sehen: Baden-Württemberg mit dem Schriftzug: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration
hier ist ein Logo zu sehen: Stadt Dietenheim
hier ist ein Logo zu sehen: Quartier 2030 mit dem Schriftzug Gemeinsam. Gestalten.
Hier ist ein Logo zu sehen: Oben mit dem Schriftzug "Finanziert aus Landesmitteln, die der Landtag Baden-Württemberg beschlossen hat. Darunter sind die Logos von Baden-Würtemberg Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration und Quartier 2023 und Allianz für Verteidigung mit dem SchriftzugDas Förderprogramm „Quartiersimpulse“ wird von der Allianz für Beteiligung durchgeführt.

Veranstaltung am 24. November: Wie wollen Sie in Dietenheim und Regglisweiler alt werden?

Weitere Informationen zur Veranstaltung, und wie Sie mitwirken können, finden Sie hier (PDF | 1,068 MB) und hier (PDF | 635,1 KB).