Ich wurde positiv auf das Coronavirus getestet

In Baden-Württemberg müssen Sie sich seit dem 16. November 2022 unverzüglich für 5 Tage in Isolation begeben, wenn Sie mittels Antigen-Schnelltest oder PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Das für Sie zuständige Gesundheitsamt wird Sie nicht kontaktieren. 

Anstelle der fünftägigen Isolation können Sie außerhalb Ihrer Wohnung auch durchgehend eine medizinische Maske oder eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) tragen. Dies wurde mit der neuen Corona-Verordnung vom 15. November 2022 beschlossen. Dies gilt in Innenräumen, in denen physischer Kontakt zu Personen eines anderen Haushaltes nicht ausgeschlossen werden kann sowie im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.

Sollten Sie Entschädigungsansprüche für Ihren Verdienstausfall aufgrund einer Isolierung geltend machen wollen, so kann dies direkt mit Ihrem Testergebnis erfolgen. Sollten Sie dennoch eine Bescheinigung über die Absonderung benötigen, können Sie diese auf Antrag von Ihrer Stadt/Gemeinde am Wohnsitz erhalten.
 
Welche Regeln zur Isolation und Quarantäne in Baden-Württemberg gelten, finden Sie hier. Worauf Sie während Ihrer Isolation achten sollten, erklärt das RKI in diesem Merkblatt.

Ihr Antigen-Schnelltest ist positiv?

Dieses Merkblatt des Ministeriums für Soziales und Integration informiert Sie darüber, was Sie jetzt tun müssen.

Ihr Antigen-Selbsttest ist positiv?

Dieses Merkblatt des Ministeriums für Soziales und Integration informiert Sie darüber, was Sie jetzt tun müssen.

Ihr PCR-Test ist positiv?

Dieses Merkblatt des Ministeriums für Soziales und Integration informiert Sie darüber, was Sie jetzt tun müssen.

Wo liegt der Unterschied zwischen PCR-Test und Antigen-Schnelltest?

Mit einem PCR-Test kann eine Covid-19-Erkrankung nachgewiesen werden. Der Antigen-Schnelltest gibt dagegen nur an, ob die Person zum Zeitpunkt des Abstriches ansteckend war. Ein negativer Antigen-Test schließt daher nicht aus, dass die Person an Covid-19 erkrankt ist. Antigen-Schnelltests können auch falsch-positive Ergebnisse anzeigen. Daher ist ein PCR-Bestätigungstest zu empfehlen.

Isolierung für positiv getestete Beschäftigte in medizinisch-pflegerischen Einrichtungen

Positiv getestete Personen dürfen für die Dauer der Absonderung medizinisch-pflegerische Einrichtungen, Massenunterkünfte sowie Justizvollzugsanstalten weder betreten noch dort tätig werden. Die Ausnahmen, mit welchen die Möglichkeit besteht, die Isolation zu ersetzen, gelten hier nicht.

Seit dem 16. November 2022 kann das Betretungs- und Tätigkeitsverbot für diese Mitarbeiterinnen durch Einzelfallentscheidungen des Gesundheitsamtes ausgesetzt werden. Dies ist dann möglich, wenn sonst die Versorgung in der Einrichtung oder der Betreib der Einrichtung nicht mehr gewährleistet werden kann.

Corona-Bürgertelefon des Landratsamtes

Das Corona-Bürgertelefon ist erreichbar von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 0731 185-1050.

Corona-Hotline in Fremdsprachen

Die Corona-Hotline des Gesundheitsministeriums Baden-Württemberg in Fremdsprachen (Englisch, Türkisch, Russisch, Arabisch) ist von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr unter 0711 / 410 11160 erreichbar. 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Wenn Sie am Wochenende medizinische Hilfe benötigen, können Sie sich vom Festnetztelefon an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 wenden. Bei lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie bitte den Notruf 112.