Informationen zu Corona-Fällen in Pflegeheimen

Im Karl-Christian-Planck-Spital in Blaubeuren sind leider zwei weitere Bewohner, die positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, verstorben. Die Zahl der verstorbenen Bewohner, die an Corona erkrankt waren, erhöht sich damit auf sieben. Im Pflegeheim Sonnenhof in Langenau ist ebenfalls ein weiterer Bewohner verstorben. Damit sind dort zwei Covid-19-positiv getestete Bewohner verstorben.

Weitere Fälle positiver Testungen gab es im Seniorenzentrum Wiblingen in Ulm; dies betrifft einen Bewohner und vier Mitarbeitende. Die Zahl der seit dem Ausbruch positiv getesteten Bewohner beträgt 11, die der Mitarbeitenden 12. Die Zahl der verstorbenen Bewohner beträgt zwei; nicht drei wie zuletzt gemeldet. Der Grund: Bei einer verstorbenen Person liegt dem Gesundheitsamt mittlerweile ein negatives Testergebnis vor.
 
Im Pflegeheim Clarissenhof in Ulm erhöht sich die Zahl der getesteten Mitarbeitenden um eine auf sechs. Im Seniorenzentrum St. Anna in Munderkingen hat sich die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Mitarbeitenden um zwei auf drei erhöht. Bei den ASB Ulmer Hausgemeinschaften gibt es einen weiteren positiv getesteten Bewohner; die Anzahl erhöht sich auf neun.
 
Zwei weitere Heime, in denen es zu Corona-Fällen gekommen war, konnten inzwischen wieder vollständig entisoliert werden, nachdem dort die Testungen ergeben hatten, dass es keine Corona-Erkrankungen mehr gibt. Das betrifft das AWO Seniorenzentrum Weststadt und die Elisa Seniorenresidenz, beide in Ulm.
 
Das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis ist weiterhin in engem Kontakt mit den Seniorenzentren bzw. Pflegeheimen, damit die angeordneten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen konsequent angewandt und umgesetzt werden.