Informationen zu Corona-Fällen in Pflegeheimen

Entisolierung Pflegeheim Laichingen

Leider sind im Zusammenhang mit den Corona-Ausbrüchen in Pflegeheimen weitere Todesfälle zu vermelden: Das Seniorenzentrum St. Anna in Munderkingen meldete eine verstorbene Person unter den Bewohnern. Außerdem erhöhte sich die Zahl der positiv getesteten Mitarbeitenden um eine weitere Person auf fünf. Die Zahl der an Corona erkrankten Bewohner liegt unverändert bei zwölf. 

Auch im Karl-Christian-Planck-Spital in Blaubeuren ist ein weiterer Bewohner an oder im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle dort auf acht. In dieser Einrichtung haben sich insgesamt 41 Bewohner und 13 Angehörige des Personals mit Corona angesteckt.
 
Im Pflegeheim Sonnenhof in Langenau hat sich die Zahl der infizierten Mitarbeitenden erneut um zwei weitere Personen auf insgesamt zehn erhöht. Die Zahl der infizierten Bewohner liegt nach wie vor bei zwölf. Drei der an Corona erkrankten Bewohner sind wie bereits mitgeteilt verstorben.
 
Weitere Fälle positiver Testungen gab es auch im Dreifaltigkeitshofs in Ulm: Zwei zusätzliche Bewohner haben sich mit Covid-19 angesteckt. Die Zahl der seit dem Ausbruch positiv getesteten Bewohner beträgt nun 19, die der Mitarbeitenden zehn. Wie bereits mitgeteilt, ist ein Bewohner verstorben.
 
Da die Testungen im Pflegeheim Laichingen keine positiven Ergebnisse mehr ergeben haben, konnte die Einrichtung nun vollständig entisoliert werden.
 
Das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis ist weiterhin in engem Kontakt mit den Seniorenzentren bzw. Pflegeheimen, damit die angeordneten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen konsequent angewandt und umgesetzt werden.
 
Die Gesamtzahl der Covid-19 Fälle in den Pflegeheimen wird immer kumulativ seit dem Ausbruchsbeginn angegeben; es können davon Bewohner oder Mitarbeitende auch bereits wieder gesundet und entisoliert sein.