Weitere Corona-Fälle in Pflegeheimen in Ulm und im Alb-Donau-Kreis

Nach Eingang von neuen Ergebnissen aus Reihentestungen in von Corona betroffenen Pflegeheimen sind weitere Coronafälle zu vermelden. Weitere Testungen sind in Vorbereitung. Im Seniorenzentrum Blaustein ist leider ein weiterer Bewohner verstorben. Die Zahl der Verstorbenen erhöht sich dort auf sechs. Auch im Pflegeheim in Beimerstetten ist einer der neun an Corona erkrankten Bewohner verstorben.

Pflegeheim in Blaubeuren (Karl-Christian-Planck-Spital)
Im Falle des Corona-Ausbruchs im Karl-Christian-Planck-Spital sind dem Gesundheitsamt heute vier weitere an Covid-19 erkrankte Bewohner gemeldet worden. Damit sind nach derzeitigem Stand aktuell 25 Bewohner positiv auf Corona getestet worden. Auch fünf Mitarbeitende wurden neu Covid-19 positiv getestet. In dieser Einrichtung sind jetzt sieben Angehörige des Personals Covid-19-positiv.
 
Seniorenzentrum in Ulm-Wiblingen
In diesem Pflegeheim erhöht sich die Anzahl der positiv getesteten Personen um drei. Aktuell sind wurden dort vier Bewohner an Corona erkrankt sowie jetzt auch zwei Mitarbeitende.
 
Hinweis
Bei der Gesamtzahl der Infektionsfälle pro Heim handelt es sich um eine kumulative Angabe, also um die Anzahl der Personen, die seit Beginn des Ausbruchs positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. Ein Teil dieser Personen kann bereits wieder genesen sein.
 
Im Falle der übrigen Pflegeheime und Seniorenzentren im Alb-Donau-Kreis und in Ulm gilt der am gestrigen Donnerstag, 5. November 2020, mitgeteilte Sachstand. Für diese Einrichtungen sind derzeit keine weiteren Infektionsfälle bekannt.
 
Das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis ist weiterhin in engem Kontakt mit den Seniorenzentren bzw. Pflegeheimen, damit die angeordneten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen konsequent angewandt und umgesetzt werden. Die Kontaktpersonennachverfolgungen laufen.