Startseite
Schriftgröße anpassen:  Schriftart verkleinern Schriftart vergrößern Schriftgröße zurücksetzen
Sie befinden sich hier:
Start > Landkreis + Politik > Porträt Alb-Donau-Kreis
Der Alb-Donau-Kreis wird landschaftlich von der Alb im Norden sowie von Donau und Iller im Süden geprägt. Er liegt im Südosten von Baden-Württemberg

Mit 1.357 Quadratkilometern ist der Alb-Donau-Kreis der siebtgrößte von 35 baden-württembergischen Landkreisen und zugleich der gemeindestärkste.

Die rund 190.000 Einwohner des Alb-Donau-Kreises leben in 55 Städten und Gemeinden. Größte Stadt ist Ehingen, Zentrum im Süden des Landkreises, mit knapp 26.000 Einwohnern.

Als Verwaltungsraum in seiner jetzigen Gestalt besteht der Alb-Donau-Kreis seit der kommunalen Gebietsreform von 1973. Er wurde aus den ehemaligen Landkreisen Ulm und Ehingen sowie kleineren Gebieten des ehemaligen Kreises Münsingen gebildet.

Kreissitz, das heißt Sitz des Landratsamtes, ist Ulm. Das Wirtschafts- und Wissenschaftszentrum im Osten Baden-Württembergs ist zwar kreisfreie Stadt, die Verflechtungen zwischen Großstadt und Landkreis sind jedoch sehr eng.Ein Beispiel: Rund 25.000 Berufstätige, Azubis, Schüler und Studenten pendeln täglich aus dem Alb-Donau-Kreis nach Ulm.

Die Bevölkerungsentwicklung im Landkreis war in den vergangenen Jahren rasant. Seit der Volkszählung von 1987 wuchs die Kreisbevölkerung von etwas mehr als 165.500 um fast 15 Prozent!

Der Alb-Donau-Kreis ist gemeinsam mit der Stadt Ulm und dem Landkreis Neu-Ulm Teil der Innovationsregion Ulm.

<< zum Seitenanfang